Wofür steht Wang?

Volksrepublik China – die politische Realität

Wang Jiapeng hat in Heitersheim viel von Völkerverständigung und Weltfrieden gesprochen. Er ist jedoch hochrangige Amtsträger der Volksrepublik China (VRC), die von der Badischen Zeitung als „Diktatur“ bezeichnet wird. Damit ist er mitverantwortlich für die Politik Pekings, die unter anderem diese Dinge umfasst:

  • Unterdrückung von Kultur und Religion in Tibet
  • Festhalten von mehr als einer Million Uiguren in sogenannten Umerziehungslagern in der Provinz Xinjiang
  • Gewaltsames Vorgehen gegen die Demokratiebewegung in Honkong
  • Offene Kriegsdrohung gegen Taiwan
  • Massive Bedrohung der Anrainerstaaten des Südchinesischen Meeres mit militärischer Macht
  • Massive Einflussnahme auf die Meinungsbildung auch außerhalb des chinesischen Staatsgebiets – unter anderem durch Aktivitäten im Bereich Bildung
  • Zunehmend totalitäre Überwachung der Bevölkerung
  • Unterdrückung der Presse- und Meinungsfreiheit

Übrigens: Der Orden der Vinzentinerinnen wurde 1949 aus China vertrieben. Bis heute sind dort katholische Orden verboten.