News

14.01.2020

Erbpacht und öffentliche Nutzung ideal
Experte bestätigt BIM-Position – Caritas will ins Schloss
Beim gestrigen Infoabend der Grünen hat Architekt Willi Sutter verschiedene Optionen für den öffentlichen Erwerb und eine sozial orientierte Nutzung des Malteserschlosses vorgestellt. Seine Analyse bestätigt die Position der BIM: Ein öffentliches Modell ist ohne Risiko für die Stadt möglich. Eine rechtzeitig durchgeführte Untersuchung der Optionen hätte der Stadt die Spaltung und den Bürgerentscheid ersparen können.
[… vollständigen Bericht lesen]

13.01.2020

Wissenslücken und falsche Behauptungen
Städtische Infobroschüre mit beträchtlichen Mängeln
Die Stadt wirft der BIM Wählertäuschung vor. Doch dieser Vorwurf fällt auf sie selbst zurück, wenn man die städtische Infobroschüre liest. Wir haben einige Aussagen darin einer genaueren Prüfung unterzogen.
[… vollständigen Bericht lesen]

11.01.2020

Spende zugunsten von Jugendhospiz
BI Malteserschloss sammelte 1000 Euro – Förderverein sieht Malteserschloss als idealen Standort.
https://www.badische-zeitung.de/spende-zugunsten-von-jugendhospiz

10.01.2020

Caritas-Pläne für das Schloss

Entscheidende Wendung vor dem Bürgerentscheid?
Der Caritasverband Freiburg-Stadt möchte an die bisherige soziale Nutzung des Schlosses anknüpfen. Unter anderem schlägt er vor, dort Einrichtungen für die Tagespflege zu schaffen. Außerdem gibt es Überlegungen, bei der Nutzung des Schlosses mit den Heitersheimer Sozialbauten zusammenzuarbeiten. „In unseren Augen ist die Stadt Heitersheim ein Leuchtturm sozialer Verantwortung“, heißt es im Schreiben des Verbandes. Er möchte konstruktiv an der künftigen Nutzung des Schlosses mitarbeiten und zur Überwindung der Spaltung der Stadt beitragen.

08.01.2020

Veranstaltung 13.01.2020 19:00 Uhr Bürgersaal der Malteserhalle

Die Ortsgruppe von Bündnis 90/Die Grünen wird am 13. Januar in einer Informationsveranstaltung alternative Konzepte für die künftige Nutzung des Malteserschlosses präsentieren. Ein Top-Experte sowie mögliche künftige Nutzer des Schlosses werden ihre Überlegungen vorstellen. Dabei sollen auch neue Optionen beleuchtet werden, die in der Diskussion um das Schloss bisher nicht zur Sprache kamen.

Als Hauptreferent des Abends ist der Fachplaner Willi Sutter geladen. Er ist Träger des Deutschen Denkmalpreises und Geschäftsführer des Freiburger Planungsbüros sutter3 KG, das auf die Modernisierung historischer Gebäude spezialisiert ist. Willi Sutter hätte schon vor der Gemeinderats-entscheidung am 8. Oktober als Fachberater vor dem Gemeinderat sprechen sollen. Das hat Bürgermeister Martin Löffler verhindert.

sutter3 KG hat zahlreiche historische Gebäude in der Region saniert oder modernisiert und einer neuen Nutzung zugeführt. Das Planungsbüro legt immer Wert auf eine ganzheitliche Herangehensweise, bei der die Bedürfnisse der jeweiligen Gemeinde im Vordergrund stehen. Dabei werden die baulichen Gegebenheiten und die Finanzierung in verschiedenen Varianten im Zusammenhang betrachtet. Nicht zuletzt hat sutter3 KG auch Erfahrung darin, die Möglichkeiten staatlicher Förderung auszuschöpfen.

Neben Willi Sutter werden künftige potenzielle Nutzer des Schlosses sprechen, darunter Vertreter des Malteserhilfsdienstes sowie des Fördervereins stationäres Kinder- & Jugendhospiz Baden. Sie werden ihre Projekte für das Malteserschloss vorstellen und für Fragen und Diskussion zur Verfügung stehen.

08.01.2020

Limited auf einer anderen Insel
Monatelang bekommen wir keine Antworten, wir recherchieren also selbst, ziehen Schlussfolgerungen und veröffentlichen die Ergebnisse. Und plötzlich bekommt Heitersheim wichtige Informationen, zumindest tröpfchenweise: Die Limited sitzt also auf einer anderen Insel als wir vermuteten. Sie befindet sich nicht in der Karibik, sondern im Chinesischen Meer (Hongkong besteht aus mehreren Inseln). Davon abgesehen ist die Heitersheim Schlossgesellschaft Ltd & Co. KG genau so aufgebaut, wie wir es in unserer Broschüre und dem Erklärvideo darstellen. Die Steuersätze in Hongkong sind sehr niedrig, die Stadt gilt als Steuerparadies. Warum sitzt die Gesellschaft eigentlich nicht in Deutschland? Dann wären die wichtigen Informationen öffentlich zugänglich.

Und plötzlich sind es (mindestens?) vier
Tröpfchenweise kommen die Dinge zutage. Das schreibt Christian Hodeige selbst über die Heitersheim Schlossgesellschaft Ltd. & Co. KG: „Die massgeblichen Gesellschafter sind Dr. Christian Hodeige, Mark Wang und die Brueder Shi Baodong und Shi Boaqing.“ Bisher war immer von drei Investoren die Rede, es sind aber mindestens vier. Allerdings schon wieder seltsam: Im Chinesischen kommt die Silbe „boa“ nicht vor. Der Name „Shi Boaqing“ kann also nicht stimmen. Und wer sind die nicht maßgeblichen Gesellschafter?

05.01.2020

Ausgewogene Information ermöglichen
Die Bürgerinitiative Malteserschloss hat eine eigene Informationsbroschüre zum Bürgerentscheid veröffentlicht. Darin werden die wesentlichen Argumente für öffentlichen Erwerb und Nutzung des Schlosses zusammengefasst. Die eigene Broschüre wurde nötig, weil Noch-BM Löffler in der städtischen Broschüre für die Darstellung wesentlicher Informationen keine Möglichkeit eingeräumt hat.
[… vollständigen Bericht lesen]

30.12.2019

Bürgerentscheid ohne Informationen
Die Heitersheimer Wähler müssen wohl bis zum Bürgerentscheid auf wesentliche Informationen verzichten: Die Investoren verweigern jede Auskunft, und Bürgermeister Löffler verzögert die Herausgabe der einschlägigen Akten. Er selbst gibt seit Monaten keine Antwort auf die offenen Fragen. So ist bis etwa heute nicht bekannt, wem die Gesellschaft gehört, die das Schloss kaufen möchte. Zahlreiche weitere Fragen blieben ebenfalls unbeantwortet.
[… vollständigen Bericht lesen]

03.12.2019

Keine Argumente?
„Schule im Schloss“ lehnt Podiumsdiskussion ab.
Der Verein „Schule im Schloss“ (SiS) hat die Einladung der Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) zu einer Podiumsdiskussion ausgeschlagen. Angesichts einer Entscheidung, welche die Stadt über Jahrhunderte prägen könnte, ist diese Ablehnung nicht nachzuvollziehen. „Die SiS behindert die demokratische Entscheidungsfindung, die sie selbst gefordert hat“, findet der BIM-Vorstand.
[… vollständigen Bericht lesen]

26.11.2019

Argumente austauschen
BIM lädt „Schule im Schloss“ zu Podiumsdiskussion ein
Der angestrebte Bürgerentscheid eröffnet eine neue Chance zu einer vertieften sachlichen Auseinandersetzung. Die BIM hat deshalb die Vertreter des Vereins „Schule im Schloss“ zu einer Podiumsdiskussion über die Zukunft Heitersheims und des Malteserschlosses eingeladen.
[… vollständigen Bericht lesen]

07.11.2019

Gewinne privatisieren, Lasten sozialisieren
Gewinne privatisieren, Lasten sozialisieren – das sollte unter seiner Führung niemals passieren, hat Bürgermeister Löffler versprochen. Genau das wird jedoch passieren, wenn im Schloss eine Privatschule eingerichtet wird. Beispiel gefällig?
[… vollständigen Bericht lesen]

23.10.2019

Das angestrebte Bürgerbegehren des Schule im Schloss e.V. will möglich machen, was der Gemeinderat abgelehnt hat: den Verkauf des Malteserschlosses an eine private Kommanditgesellschaft. Die Jahrhundertchance der öffentlichen Nutzung wäre damit verschenkt. Für den Verkauf von Gesellschaftsanteilen sind wieder keine Vorkehrungen vorgesehen, das Vorkaufsrecht der Stadt wäre auf Dauer ausgehebelt.
[… vollständigen Bericht lesen]

04.10.2019

Schon nach einer ersten Analyse der Beratungsvorlage für die kommende Gemeinderatssitzung ergibt sich ein klares Bild: Der Städtebauliche Vertrag widerspricht sowohl den Interessen der Stadt als auch gültigen Beschlüssen des Gemeinderates. Mit einer Nutzungsänderung bekämen die Investoren weitgehend freie Hand, der Einfluss der Stadt wäre auf ein Minimum reduziert. Da aber kein Kaufvertrag vorgelegt wurde, gibt es vorerst keine Fristen zu beachten.
[… vollständigen Bericht lesen]

12.09.2019

SRH-Absichtserklärung mit klaren Zielen
Heitersheim, 12. September 2019. Die Heidelberger SRH Bildung GmbH hat eine schriftliche Absichtserklärung für ein künftiges Engagement im Malteserschloss vorgelegt. Darin werden Einrichtungen in den Bereichen Pflege, Jugendhilfe, berufliche Rehabilitation und Fortbildung als Ziele genannt.
[… vollständigen Bericht lesen]

10.09.2019

Umfassende Fördermöglichkeiten für öffentliche Nutzung
Auf Anfrage der BIM erklärte der Landtagsabgeordnete Dr. Patrick Rapp (CDU), dass bei einem Kauf des Malteserschlosses durch die öffentlichen Hand oder durch eine gemeinnützige Stiftung umfassende Fördermöglichkeiten zur Verfügung stehen könnten. Das gelte auch für künftige gemeinwohlorientierte Nutzer des Schlosses, zum Beispiel aus den Bereichen Bildung und Gesundheitswesen. Er bot seine Hilfe an, die passenden Fördertöpfe auf Landesebene zu finden und die Zuteilung von Fördermitteln zu unterstützen, wenn der Gemeinderat der Stadt Heitersheim sich für die öffentliche Nutzung des Schlosses aussprechen sollte.

06.09.2019

Eine Antwort auf den offenen Brief von Dieter Hennig:
Offener Brief von Dr. Peter Rausch-Steiff an Bürgermeister und Gemeinderäte

[… vollständigen Brief lesen]

22.08.2019

Worum es wirklich geht
In einem Brief an die Badische Zeitung haben wir auf zwei Leserbriefe vom 16. August geantwortet. Unser Brief wurde bisher nicht veröffentlicht. Hier der Wortlaut:
[… vollständigen Bericht lesen]

12.08.2019

Stiftung Malteserschloss
BIM hat Zusagen in siebenstelliger Höhe erhalten
Die Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) hat in der vergangenen Woche die Stiftung Malteserschloss gGmbH gegründet. Die gemeinnützige Gesellschaft dient als Vorstufe für eine später zu gründende Stiftung. Ihr Ziel ist der Erwerb des Malteserschlosses zum Zweck der öffentlichen Nutzung. Schon vor der offiziellen Gründung lagen Kapitalzusagen in siebenstelliger Höhe vor.
[… vollständigen Bericht lesen]

03.07.2019

Tatsachen richtiggestellt
BIM antwortet auf Äußerungen des Bürgermeisters
Die Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) weist darauf hin, dass auf der gestrigen Gemeinderatssitzung mehrere Äußerungen gefallen sind, die den Tatsachen widersprechen. Sie wurden von Bürgermeister Martin Löffler während seiner Ausführungen zum Schloss gemacht. Wir zitieren den Bürgermeister sinngemäß und fügen unsere Richtigstellung hinzu.
[… vollständigen Bericht lesen]

21.06.2019

BIM will Konzeptskizze vorstellen
Zweite Informationsveranstaltung zum Malteserschloss
Die Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) lädt zu ihrer zweiten Informationsveranstaltung am 27. Juni um 19 Uhr in den Bürgersaal der Malteserhalle in Heitersheim. Neben einer Zwischenbilanz und einem Gastvortrag soll dort auch eine erste Konzeptskizze für die künftige öffentliche Nutzung des Schlosses vorgestellt werden.
[… vollständigen Bericht lesen]

04.06.2019

Lässt die Stadt Vorkaufsrecht verfallen?
Voraussetzungen wurden nicht geschaffen.
Laut Bürgermeister Löffler behält sich die Stadt Heitersheim vor, unter bestimmten Bedingungen ihr Vorkaufsrecht für das Malteserschloss geltend zu machen. Dafür fehlen dafür jedoch höchstwahrscheinlich die Voraussetzungen. Mangels eigenem Nutzungskonzept kann die Stadt sich nicht auf das Allgemeinwohl berufen. Damit entfällt die Grundlage für ihr Vorkaufsrecht.
[… vollständigen Bericht lesen]

 

21.05.2019

Volles Haus für Schloss-Initiative
Vorstellung der Bürgerinitiative Malteserschloss mit starker Resonanz.
Hundert Stühle waren aufgestellt, etwa fünfzig weitere wurden noch benötigt, und dennoch fanden nicht alle Interessenten einen Sitzplatz. Die erste öffentliche Versammlung der Bürgerinitiative gestern abend im Bürgersaal stieß auf reges Interesse, das sich auch in vielen Fragen und einer lebhaften Diskussion manifestierte.
[… vollständigen Bericht lesen]

 

14.05.2019

Ein Schloss für die Bürger
Bürgerinitiative Malteserschloss stellt sich vor.
Am 20. Mai lädt die Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) zu einer öffentlichen Versammlung im Bürgersaal der Malteserhalle. Auf dieser Veranstaltung will sie ihre Ziele vorstellen und über den Stand der Dinge berichten.
[… vollständigen Bericht lesen]

 

29.04.2019

Bürgerinitiative Malteserschloss gegründet
Ziel: öffentlicher Erwerb und vielfältige öffentliche Nutzung.
Am 29. April wurde in Heitersheim die Bürgerinitiative Malteserschloss (BIM) gegründet. Sie will eine Übernahme des Schlosses durch private Investoren verhindern und fordert den Erwerb der historischen Immobilie durch die öffentliche Hand. Zugleich präsentierte sie eine erste Skizze für die künftige Nutzung. Das Schloss soll mit einer Vielfalt von Nutzungsarten für die Menschen der Region erschlossen und ins öffentliche Leben eingebunden werden.
[… vollständigen Bericht lesen]